Damenbart dauerhaft entfernen

April 18th, 2010

Auch Frauen bekommen einen Bart.

Es gibt Frauen unter uns (ca. 10-15%) die leiden unter einem Bart, z. B. an der Oberlippe, den Wangen oder am Kinn. Auch alle anderen Frauen kommen leider wenn sie älter werden, durch Veränderung des Hormonhaushaltes in diese Situation. Es fängt mit einzelnen Härchen an und mit der Zeit werden es immer mehr. Oft sind sie deutlich länger und je dunkler die eigene Haarfarbe ist, um so mehr fallen die Damenbarthaare auf. So manche Frau versucht den lästig sprießenden Haaren mit der Pinzette Herr zu werden. Das hat leider zur Folge, dass sich die Haare stetig vermehren. Und dann gibt es noch die Frauen, denen nur während der monatlichen Menstruation vermehrt Haare sprießen. Ein Damenbart zählt bei unserem Schönheitsempfinden nicht als „schick. Nur die geschmeidige und glatte Haut einer Frau zählt heute als attraktiv. Nicht jede Frau kann gelassen mit diesem kleinen Schönheits- „Makel“ umgehen. Für einige von ihnen wird der Bart zu einer psychischen Belastung.

Es gibt 3 Gründe für einen Damenbart: genetische Veranlagung – Alterserscheinung – Übergewicht

Wenn junge Frauen bereits einen Damenbart haben kann dies durch genetisch bedingte Veranlagung dazu kommen. Dann gibt es den Damenbart, der ab einem gewissen Alter Frauen betrifft. Dazu kommt es, da sich der Hormonhaushalt umstellt und die Produktion von Östrogen abnimmt. Statt dessen nimmt die Produktion von Testosteron zu und es kommt zu einem vermehrten Haarwuchs. Frauen mit Übergewicht haben oft einen Bartwuchs und verstärkte Körperbehaarung. Durch Fettzellen wird die Bildung männlicher Sexualhormone verstärkt und es kommt zu dem unerwünschten Bartwuchs.

Wie werde ich meinen Damenbart los?

Viele Wege führen nach Rom. Sie können die Barthaare klassisch mit einer Rasur, durch Epilation und durch Kalt- oder Warmwachs entfernen. Nur leider sind diese Methoden nicht von langer Dauer und die Gesichtshaut wird stark gereizt. Nicht selten kommt es zu Nebenwirkungen, wie Entzündungen und einer Rötung. Als Alternative werden Blondierungs-Cremes benutzt um den Damenbart einfach heller zu blondieren, aber die Haare sind noch da. Hier sollte nie vergessen werden, das unsere Haut einen „natürlichen Schutzfilm“ besitzt und durch so radikale Mittel dieser erheblich in Mitleidenschaft gezogen wird.  –  Was können Sie sonst tun um dem „wilden Bartwuchs“ zu besiegen und sich wieder schön und attraktiv zu fühlen?

Die Lösung heißt: IPL-Technologie

Diese kosmetische Technologie ist modern, innovativ und sehr effektiv in der dauerhaften Haarentfernung. Es ist zudem die sanftere Methode, durch ihren gezielten pulsierenden Lichtblitz werden die Haarfollikel verödet.

Das Ergebnis: dauerhaft entfernte Haare und eine samtweiche Haut mit IPL statt Laser.

SKINlights Beauty and More in Berlin-Reinickendorf, Telefon 030. 498 936 89

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.

Zur Werkzeugleiste springen